Spielfilmtipps vom KMZ

 

 

 

 

 

4677847 Ich, Daniel Blake
46 Länge: ca. 100 min f Produktionsjahr: 2016 Zielgruppen: Q; J(14-18)

Ich, Daniel Blake

Ich, Daniel Blake

Ein 59-jähriger britischer Zimmermann erleidet kurz vor dem Rentenalter einen leichten Herzinfarkt und ist erstmals in seinem Leben auf staatliche Hilfe angewiesen. Beim Kampf mit Anträgen und Formularen lernt er eine alleinerziehende Mutter kennen, die ähnlich erniedrigende Erfahrungen mit der Bürokratie gemacht

 

 

4678075 Bob, der Streuner
46 Länge: ca. 99 min f Produktionsjahr: 2016 Zielgruppen: Q; J(12-18)

Bob, der Streuner

Verfilmung der britischen „James Bowen Bücher“ über die Freundschaft eines heroinsüchtigen Straßenmusikers mit einer ihm zugelaufenen Katze. Die Verantwortung für das Tier sorgt mit Unterstützung einer Betreuerin und seinem Interesse an seiner attraktiven Nachbarin dafür, dass sich der Musiker von seiner destruktiven Vergangenheit löst. Familienfilm, der mit Wärme für eine zweite Chance plädiert und von der Kraft erzählt, die aus dem Umgang mit Tieren erwächst. Die Inszenierung konzentriert sich dabei auf den vierbeinigen Protagonisten und spart die Härte von Obdachlosigkeit und Entzug aus. Zusatzmaterial: Hinter den Kulissen; B-Roll; Interviews.

 

4678107 Ein Dorf sieht schwarz
46 Länge: ca. 96 min f Produktionsjahr: 2016 Zielgruppen: Q; J(12-14)

Ein Dorf sieht schwarz

Frankreich 1975: Seyolo Zantoko ist Arzt und stammt aus dem Kongo. Als er einen Job in einem kleinen Kaff in Nordfrankreich angeboten bekommt, beschließt er, mit seiner Familie umzuziehen. Sie erwarten Pariser Stadtleben, treffen aber auf Dorfbewohner, die zum ersten Mal in ihrem Leben einem afrikanischen Arzt begegnen und alles tun, um den „Exoten“ das Leben schwer zu machen. Aber wer mutig seine Heimat verlassen hat und einen Neuanfang in einem fremden Land wagt, lässt sich so leicht nicht unterkriegen…

4678114 Hidden Figures

Hidden Figures

Drama um eine Gruppe afroamerikanischer weiblicher Mathegenies, die die NASA unterstützt.Der Wettlauf um die erste Rakete im All hat in den 50er und 60er Jahren des letzten Jahrzehnts die Supermächte USA und Sowjetunion schwer beschäftigt. Die NASA setzte in den 40er Jahren eine Gruppe von Afroamerikanerinnen ein, die die notwendigen Rechenleistungen erbringen sollten, die einen solchen Ausflug überhaupt ermöglichen. Da der zweite Weltkrieg die potenziell geeigneten Männer stark dezimierte hatte, kam eine gebildete Gruppe von Frauen zum Zuge. Ihr habt noch nie von diesen Frauen gehört? Deshalb trägt der Film den Titel „Hidden Figures“! Die Astronauten der Missionen sind den meisten wohlbekannt und fast jeder hat schon mal von John Glenn, Alan Shepard und Neil Armstrong gehört. Der weibliche Think Tank hinter diesen historischen Leistungen ist demgegenüber weitgehend unbekannt. Der Film geht diesen Frauen und ihren Verdiensten auf den Grund. Katherine Johnson (Taraji P. Henson), Mary Jackson (Janelle Monáe) und Dorothy Vaughn (Octavia Spencer) sind die Brains im Verborgenen, die dem US-Raumfahrer John Glenn seinen Ausflug ins All und vor allem auch seine Rückkehr ermöglicht haben.

 

4678112 Manchester by the sea
46 Länge: ca. 132 min f Produktionsjahr: 2016

Mancester by the sea

Lee Chandler ist ein schweigsamer Einzelgänger, der als Handwerker eines Wohnblocks in Boston arbeitet. An einem kalten Wintertag erhält er einen Anruf, der sein Leben auf einen Schlag verändert. Sein Bruders Joe ist an Herzversagen gestorben. Nun soll Lee die Verantwortung für seinen 16-jährigen Neffen Patrick übernehmen. Äußerst widerwillig kehrt er in seine Heimat, die Hafenstadt Manchester-by-the-Sea, zurück und zweifelt, ob er der Herausforderung – einen Teenager groß zu ziehen – überhaupt gewachsen ist. Zuhause angekommen, wird er nicht nur mit dem Leben der Menschen vor Ort konfrontiert, sondern auch mit seiner eigenen Vergangenheit.

 

4678113 Die Schöne und das Biest [Fassung 2017]
46 Länge: ca. 124 min f Produktionsjahr: 2017 Zielgruppen: Q; J(12-18)

Die Schöne und das Biest

Um ihren Vater zu retten, liefert sich eine aufgeweckte junge Frau einem furchteinflößenden Wesen aus, das in einem verzauberten Schloss haust. Ihre anfängliche Abneigung wandelt sich, als sie die verborgene Empfindsamkeit des rohen Schlossherrn weckt.

 

 

4652378 Monsieur Ibrahim und die Blumen des Koran
46 Länge: ca. 91 min f Produktionsjahr: 2003 Zielgruppen: A(9-13); J(14-18); Q

Monsieur Ibrahim und die Blume des Koran

In den 60er Jahren des vorigen Jahrhunderts betreibt der alte Monsieur Ibrahim in der fiktiven Rue Bleue im jüdischen Viertel von Paris seinen kleinen Kramladen und wird zum Anlaufpunkt und Sorgenonkel für den heftig pubertierenden, zunächst von seinem Vater und dann auch von seiner Mutter verlassenen Moïse. Monsieur Ibrahim adoptiert schließlich seinen Freund „Momo“ und reist mit ihm in sein Heimatland, die Osttürkei, wo er kurz vor seinem Dorf bei einem Autounfall stirbt. Momo übernimmt seinen Tante-Emma-Laden und Lebensstil.
Zusatzmaterial: Audiokommentar von Omar Sharif.

 

4657838 Drachenläufer
46 Länge: ca. 123 min f Produktionsjahr: 2007 Zielgruppen: J(12-18); Q

Drachenläufer

Als Jungen waren Amir und Hassan unzertrennliche Freunde – bis eine schicksalschwere Tat die beiden auseinanderriss. Jahre später begibt sich Amir auf eine gefährliche Reise, um das Unrecht der Vergangenheit wieder gutzumachen. Er rehabilitiert sich auf Wegen, die er nie in Betracht gezogen hätte und zeigt schließlich das Äußerste an Mut und Hingabe für seinen Freund. Zusatzmaterial: Making Of; Kommentar von Marc Forster, Khaled Hosseini und David Benioff; Worte aus dem Drachenläufer; Bilder; Original Kinotrailer.

 

4657911 Idiocracy
46 Länge: ca. 81 min f Produktionsjahr: 2006 Zielgruppen: J(12-18); Q

Idiocracy

Joe Bowers ist nicht gerade das intelligenteste Exemplar der Spezies Mensch, als er jedoch durch ein dubioses Regierungs-Experiment im Jahr 2505 landet, sieht die Sache plötzlich anders aus. Dank schwachsinniger TV-Shows, maßlosem Konsumterror und arroganter Ignoranz sind die Menschen der Zukunft zu degenerierten Idioten mutiert. Selbst Joes beschränkte Intelligenz reicht aus, um als klügster Mensch des Planeten durchzugehen und so nutzt er seine Chance und kandidiert als Präsident der USA. Zusatzmaterial: 5 nicht verwendete Szenen.

 

4662242 Wall-E
46 Länge: ca. 95 min f Produktionsjahr: 2007 Zielgruppen: J(8-18); Q

Wall-E

Nachdem die gesamte Menschheit ihren völlig verschmutzten Heimatplaneten in die Weiten des Weltalls verlassen hat, bleibt das Aufräumen der Erde den Robotern überlassen. 700 Jahre später ist nur noch der kleine Roboter WALL-E übrig und macht unermüdlich genau das, wofür er hergestellt wurde: Müll sortieren und zu kleinen Würfeln pressen. Doch nach all den Jahren alleine auf dieser Welt hat der liebenswerte Kerl einen winzigen Defekt entwickelt: eine Persönlichkeit. Fortan leidet er zunehmend unter seiner Einsamkeit. Als eines Tages die coole Roboterdame EVE auf der Erde landet, wird WALL-E’s Leben gründlich auf den Kopf gestellt. Bald liegen die Zukunft der Erde und das Schicksal der Menschen in seinen Metallhänden. Zusatzmaterial: Kurzfilme: „Presto“ und „Burn-E“; Wall-E’s Tour durch Universum; Audiokommentar; Sound-Design im Animationsfilm; Zusätzliche Szenen.

 

4667123 Dschungelkind
46 Länge: ca. 126 min f Produktionsjahr: 2010 Zielgruppen: J(14-18); Q

Dschungelkind

Mit acht Jahren kommt Sabine mit ihren Eltern und beiden Geschwistern in den Regenwäldern der indonesischen Insel West-Papua an. Eine Forschungsmission hat die Familie in diese geheimnisvolle und unberührte Welt eines Eingeborenenstammes geführt. Für Sabine ist es schnell ihre neue Heimat und vor allem der Anfang eines großen Abenteuers. Fernab von all dem, was man als Zivilisation verstehen würde, wächst sie als „Dschungelkind“ auf, aber die unberührte Urwaldwildnis birgt auch Gefahren und hat ihre eigenen Regeln. So bringt Sabines Freundschaft zu Auri – einem Jungen eines feindlichen Stammes – ihre Familie fast zwischen die Fronten eines gärenden Stammeskonflikts. Die Freundschaft zu Auri aber hält und wird von Jahr zu Jahr intensiver, doch mit sechzehn Jahren muss Sabine den Dschungel verlassen und zurückkehren in eine Welt, die längst nicht mehr ihre ist. So beginnt für sie die Suche nach einer neuen Heimat und nach sich selbst. Zusatzmaterial: Kinotrailer; Making Of; B-Roll; Premierenfeier; Teaser; Audiokommentar.

 

4672295 Fliegende Hechte
46 Länge: ca. 16 min f Produktionsjahr: 2012 Zielgruppen: A(9-10)

Fliegende Hechte

Max arbeitet bei einer Öko-Stromfirma und hat nur ein Ziel: so schnell wie möglich Karriere machen. Da kommt ihm die Gelegenheit gerade recht durch eine Softwareentwicklung zur Entlassung von Angestellten den entscheidenden Schritt nach vorne zu machen. Sein Vorgesetzter Julius dagegen will Max an das Leben heranführen und ihn in seinem Erfolgshunger etwas bremsen. Doch der sieht in Julius freundschaftlichen Ratschlägen nur den Versuch ihn klein zu halten. So setzt Max alles auf eine Karte, entwickelt die Software gegen alle Warnung kurzerhand zu Ende und trumpft vor der Geschäftsführung mit einem toughen Plan zur Entlassung der entbehrlichen Mitarbeiter auf. Bekommt er die Anerkennung, nach der er sucht und wie geht Julius mit dem Alleingang seines Schützling um? Zusatzmaterial: Arbeitshilfe (PDF). Printmaterial: Vorschläge zur Unterrichtsplanung; Kurzcharakteristik; 5 Arbeitsblätter (PDF).

 

4672458 Die Piroge (OmU)
46 Länge: ca. 87 min f Produktionsjahr: 2012 Zielgruppen: A(10-13); J(14-18); Q

Die Pirogge

Eine Gruppe afrikanischer Flüchtlinge versucht, mit einem einfachen Fischerboot die Kanarischen Inseln zu erreichen. Als Kapitän soll Baye Laye die Verantwortung für 30 Männer übernehmen, darunter auch sein Bruder, der hofft, in Europa Karriere als Musiker zu machen. Die Gruppe, die sich in der Enge des Bootes zusammenfindet, ist bunt gemischt. Männer verschiedener Ethnien, die nicht die gleiche Sprache sprechen und zum Teil noch nie das Meer gesehen haben, treffen dort aufeinander. Als blinder Passagier bringt eine Frau Unruhe unter die Reisenden.

 

4673075 Die Bücherdiebin
46 Länge: ca. 126 min f Produktionsjahr: 2013 Zielgruppen: J(14-18); Q

Die Bücherdiebin

Liesel Meminger ist ein außergewöhnliches und mutiges Mädchen. Während des Zweiten Weltkriegs zerbricht ihre Familie und Liesel kommt zu den Pflegeeltern Hans und Rosa Hubermann. Durch die Unterstützung ihrer neuen Familie und durch Max, einem jüdischen Flüchtling, der von ihnen versteckt wird, erlernt sie das Lesen. Für Liesel und Max werden die Macht und die Magie der Wörter und ihre Phantasie zur einzigen Möglichkeit, den turbulenten Ereignissen, die um sie herum geschehen, zu entfliehen. Zusatzmaterial: Entfallene Szenen.

 

4675139 Ein Geschenk der Götter
46 Länge: ca. 98 min f Produktionsjahr: 2014 Zielgruppen: J(12-18); Q

Ein Geschenk der Götter

Eine arbeitslose Schauspielerin soll im Auftrag der Job-Agentur gemeinsam mit anderen Arbeitslosen ein Theaterstück aufführen. Die Wahl fällt auf die griechische Tragödie „Antigone“ als Beispiel für ein selbstbestimmtes Leben unter misslichen Umständen. Nach aufreibenden Proben schafft es die Truppe tatsächlich, mit der Aufführung im Stadttheater zu bestehen. Zusatzmaterial: Nicht verwendete Szenen.

 

 

4675591 Taxi Teheran
46 Länge: ca. 79 min f Produktionsjahr: 2014 Zielgruppen: J(16-18); Q

Taxi Teheran

Ein Taxi fährt durch die Straßen Teherans, auf dem Armaturenbrett ist eine Kamera installiert. Am Steuer sitzt der mit einem Berufsverbot belegte iranische Regisseur Jafar Panahi. Während unterschiedliche Fahrgäste ein- und aussteigen, kommt es zu Gesprächen und kleinen dramatischen Szenen, die die politische und gesellschaftliche Realität im Iran beschreiben: Themen wie Zensur, Geschlechterungleichheit, Armut, Aberglaube und die Scharia. (film-dienst) Zusatzmaterial: Entstehung des Artworks; Angaben zur Person des Regisseurs; Konzept des Films; Thematische Aspekte (Todesstrafe, Zensur, Filmzensur, Situation der Frau im Iran, Menschenrechte im Iran, Das System: Überwachung und Einschüchterung; Internet-Links; Die Begegnungen des Taxifahrers.

 

4675831 Amal
46 Länge: ca. 55 min f Produktionsjahr: 2015 Zielgruppen: A(7-13); Q

Amal

Bei einem Bombenangriff in Syrien wird Amal („Hoffnung“), die Tochter der Familie Hemidi getötet, zwei Söhne tragen schwere Verletzungen davon. Als die siebenköpfige Familie daraufhin Asyl in Deutschland erhält, ändert sich das Leben der Hemidis schlagartig. Sie müssen sich plötzlich in einem Land zurechtfinden, dessen Sprache sie nicht verstehen. Die deutsche Kultur erscheint ihnen fremd. Der Film begleitet die Familie im Alltag bei ihren ersten Schritten in der neuen, ungewohnten Umgebung. Es wird deutlich, welche Hoffnungen und Ängste jedes einzelne Familienmitglied mit dem Aufenthalt in Deutschland verbindet. Zusatzmaterial: Didaktische Materialien.

 

4676374 The Danish Girl
46 Länge: ca. 115 min f Produktionsjahr: 2015 Zielgruppen: J(12-18); Q

The Danish Girl

Der dänische Landschaftsmaler Einar Wegener führt mit seiner Frau Gerda, ebenfalls Malerin, ein bewegtes Künstlerleben im Kopenhagen der Zwanziger Jahre. Die Ehe der beiden ist glücklich, bis Einars Leben eines Tages eine grundlegende Änderung erfährt: Als Gerdas Modell verhindert ist, bittet sie ihren Mann, sich von ihr als Frau verkleidet porträtieren zu lassen. Einar gelingt die Verkörperung einer Frau so gut, dass Gerda die Figur völlig begeistert „Lili“ tauft und fortan immer häufiger gemeinsam mit ihrem Mann dieses Rollenspiel auslebt. Doch für Einar ist Lili sehr bald mehr als nur eine Rolle, er entdeckt in ihr seine wahre Identität. Er entschließt sich zu einer geschlechtsangleichenden Operation, um fortan als Frau leben zu können. Doch was bedeutet das für die Ehe der Wegeners? Zusatzmaterial: Making of.

 

4676835 Power to change
46 Länge: ca. 94 min f Produktionsjahr: 2014 Zielgruppen: A(11-13); J(16-18); Q

Power to change

Basierend auf jahrelanger Recherche greift der Film die persönlichen Geschichten von Menschen auf, die die Erhaltung ihrer natürlichen Lebensgrundlage selbst in die Hand nehmen. Er zeitgt Aktivisten, Unternehmer, Visionäre und Kritiker im alltäglichen Kampf um die Energiewende.

 

 

4676763 Mustang (mit pädagogischem Begleitmaterial)
Video-DVD/CD Länge: ca. 93 min f Produktionsjahr: 2015 Zielgruppen: J(14-18); Q

trailer

Mustang

Sommer in einem türkischen Dorf. Lale und ihre vier Schwestern wachsen nach dem Tod der Eltern bei ihrem Onkel auf. Als sie nach der Schule beim unschuldigen Herumtollen mit ein paar Jungs im Meer beobachtet werden, lösen sie einen Skandal aus. Ihr als schamlos wahrgenommenes Verhalten hat dramatische Folgen: Das Haus der Familie wird zum Gefängnis, Benimmunterricht ersetzt die Schule und Ehen werden arrangiert. Doch die fünf Schwestern – allesamt von großem Freiheitsdrang erfüllt – beginnen, sich gegen die ihnen auferlegten Grenzen aufzulehnen. Zusatzmaterial: Interview mit Regisseurin Deniz Gamze Ergüven; Kurzfilm; Mit pädagogischem Begleitmaterial auf beiliegender CD-ROM.

 

4676039 Marhaba (OmdU), Folgen 11 – 15
Video-DVD/CD Länge: ca. 25 min f Produktionsjahr: 2015 Zielgruppen: J(12-18); Q

trailer

Marhaba Folge 11 bis 16

In der dritten Staffel spricht Constantin Schreiber mit arabischen Zuwanderern u.a. über Weihnachten, Werte und Normen, Karneval und Haustiere. Die Interviews werfen einen erhellenden Blick auf unsere Kultur. Sie klären Flüchtlinge auf und informieren sie auf sympathische Art. Gleichzeitig nehmen sie Angst vor Islamisierung und allem Fremden. So wird unser Land als ein Ort voller Vielfalt und Toleranz präsentiert. Die Gäste haben es so leichter, sich auf unser Land einzulassen und einen Teil unserer Kultur besser zu verstehen.

 

4676220 Das brandneue Testament
Video-DVD/CD Länge: ca. 110 min f Produktionsjahr: 2015 Zielgruppen: J(16-18); Q

trailer

Das brandneue Testament

Groteske Komödie, die die biblische Schöpfungsgeschichte dahingehend „korrigiert“, dass sie Gottes Tochter Ea gegen ihren misanthropisch-despotischen Vater, der mit Frau und Kind in Brüssel wohnt, ins Feld schickt. Das zehnjährige Mädchen wirbelt Gottes Weltordnung durcheinander, als es den Menschen ihr genaues Todesdatum enthüllt. Die Fabel steckt voller aberwitziger Ideen und inszenatorischer Einfälle, wobei sich hinter ihrem mitunter schwarzen Humor Menschlichkeit sowie die Sehnsucht nach einer besseren Welt offenbaren. Die Inszenierung greift tabuisierte Themen wie Armut, Krankheit, Gewalt, Sex und Suchtverhalten auf und hinterfragt nicht zuletzt die Rolle von Frauen in Bibel und Gesellschaft. Zusatzmaterial: Didaktische Arbeitsmaterialien.

 

4675964 I’m muslim, don’t panic
Video-DVD/CD Länge: ca. 27 min f Produktionsjahr: 2015 Zielgruppen: A(7-13); SO; J(16-18)

trailer

I´m muslim, don´t panic

Wie sieht der Alltag junger Muslime hierzulande aus? Das Medium zeigt exemplarisch drei Jugendliche aus Stuttgart, wie sie auch in anderen deutschen Städten zuhause sein könnten. Die siebzehnjährige, lebhafte Dilara trägt das Kopftuch aus Überzeugung und macht gerade ihr Abitur. Ihr Traumberuf ist Lehrerin. Yusuf besucht die elfte Klasse eines Wirtschaftsgymnasiums. Seine Freizeit verbringt er am liebsten mit Kumpeln beim Chillen im Jugendhaus oder beim Sport. Die sechzehnjährige Jilan ist mit ihrer Familie aus Syrien geflüchtet. Sie geht in die neunte Klasse einer Werkrealschule, die im Rahmen eines baden-württembergischen Pilotprojekts Islamunterricht anbietet. Alle drei lassen uns teilhaben an ihrem Leben, sprechen über Vorurteile, die ihnen begegnen, über Familie, Freundschaften, Glaube und Zukunftswünsche. Zusatzmaterial: Bilder; Infoblätter; Arbeitsblätter; Medien-Tipps; Internet-Links.