Jetzt bewerben und mit der Stiftung Lesen einen Leseclub oder ein media.lab einrichten!

Gefördert durch „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung

Auch derzeit können sich bundesweit alle Einrichtungen, die Zugang zu bildungsbenachteiligten Kindern und Jugendlichen haben, bei der Stiftung Lesen um die Gründung eines Leseclubs (für 6-12 Jährige) oder media.labs (für 12-18 Jährige) bewerben. Ziel ist es benachteiligten Kindern und Jugendlichen zeitgemäße, niedrigschwellige und außerschulische (digitale & analoge) Leseförderung zu ermöglichen, die auch noch Spaß macht!

Die Förderung besteht u.a. aus einer umfangreichen Medienausstattung (Bücher, Zeitschriften, Spiele etc., im Wert von 10.000 Euro), Tablets, Mobiliar sowie Weiterbildungsangebote und Aufwandsentschädigungen für ehrenamtliche Betreuer/-innen. Zudem bieten wir Ihnen ein Rahmenkonzept, dass Sie individuell an Ihren Standort und Ihre Zielgruppe anpassen können. Sie selbst haben wenig Verwaltungsaufwand, da die Stiftung Lesen alle benötigten Sachmittel für Sie zur Verfügung stellt. Sie erhalten quasi ein Rund-um-Sorglos-Paket mit individuellem Spielraum.

Wir würden uns freuen, wenn Sie an einer der folgenden digitalen Info-Veranstaltungen teilnehmen und die Termine über Ihr Netzwerk an Interessierte weiterleiten.

Vorab können Sie sich auf www.leseclubs.de informieren und einen Blick in die Bewerbungsunterlagen (auch im Anhang) werfen!

Natürlich steht Ihnen das Leseclub & media.labs-Team der Stiftung Lesen für Fragen und gemeinsame Überlegungen gerne zur Verfügung (Tel: 06131 28890-41).

Bewebungsbogen zum Download:

Mit freundlichen Grüßen

Yasmin Welkenbach

Die Leseclubs und media.labs werden über das bundesweite Förderprogramm „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung gefördert.